WEINE DES MONATS 2021

FEBRUAR

Die Weinreise im Februar 2021 führt uns in die Pfalz. Die Weingüter Georg Mosbacher und Acham Magin liegen in Forst an der Weinstraße, dass Weingut am Nil nur wenige Kilometer entfernt in Kallstadt.

Die Pfalz als zweitgrößtes Weinanbaugebiet in Deutschland, erstreckt sich von Worms bis an die französische Grenze. Begrenzt und geschützt wird die Region vom Pfälzer Wald. Sie unterteilt sich in die Bereiche Mittelhardt/ Deutsche Weinstraße und Südliche Weinstraße. Die Pfalz strotzt vor Selbstbewusstheit- und das wohl mit einigem Recht.

Sämtliche Rebsorten gedeihen hier bestens, auch rote Sorten die weit mehr als ein Drittel der Anbaufläche einnehmen, reifen richtig aus. Man ist stolz darauf das größte zusammenhängende Riesling Anbaugebiet der Welt zu sein.

Ihn der Mittelhardt ist der Riesling nach wie vor König. Forst gilt als Quelle der elegantesten Tropfen aus der Pfalz. Die besten Weinberge findet man auf wasserspeicherndem Ton. Ein Aufschluss aus schwarzem Basalt über dem Dorf sorgt für dunkle, warme Böden mit einem hohen Gehalt an Kali.

Forst gilt seit jeher als eines, wenn nicht als das beste Weindorf der Pfalz. Das haben wohl auch schon die alten Römer erkannt, die den Weinbau einst nach Forst gebracht haben. Man sagt Forst an der Weinstraße nach, die exklusivsten Weinlagen der Pfalz zu haben.

Kirchenstück, Ungeheuer, Jesuitengarten und Pechstein sind Namen, die vor allem Riesling – Freunde mit der Zunge schnalzen lassen.

 

Präsentiert von

Präsentiert von
Jürgen Mosthaf
Decanter Weinclub Ludwigsburg
Weingut Georg Mosbacher mit einem BASALT Riesling

 

Facts
Kategorie:   Weißwein trocken 2018
Rebsorte:    Riesling
Alkohol:      12,5%
Verschluss: Kork
Preisrange: 1 Flaschen ab 17,00€

Mitten in Forst an der Weinstraße wurde der heutige Betrieb 1920 gegründet und nach den Gründergeschwister benannt. Das Weingut Georg Mosbacher Erben.

Inzwischen ist das Weingut in dritter Generation in Familienhand, geführt wird es von Sabine Mosbacher – Düringer und ihrem Ehemann Jürgen Düringer. Seit 1993 ist der Betrieb VDP Mitglied.

Die Philosophie des Unternehmens gipfelt in dem Grundsatz, höchste Qualität mit der Natur in Einklang zu bringen. Dies führt dazu, das die Weinberge seit 2012 nach den Richtlinien des biologischen Anbaus bewirtschaftet werden.

Der Rebsorten Spiegel setzt sich zusammen aus den Weißweinsorten Riesling, Weißburgunder, Sauvignon Blanc, Chardonnay, Cabernet Blanc sowie den Rotweinsorten Spätburgunder, Merlot und Dornfelder.

Dem Weingut Georg Mosbacher gelingt es jedes Jahr aufs Neue, den für das Terroir typischen Charakter zu bewahren und so die Position als einer der pfälzischen Spitzenbetriebe zu etablieren und weiter auszubauen.

Weingut Acham Magin mit einer ERUPTION 2018!

 

Facts
Kategorie:   Weißwein trocken 2018
Rebsorte:    Riesling 
Alkohol:      12,5%
Verschluss: Kork, Wachs
Preisrange: 1 Flasche ab 15,50€

Das Weingut Acham Magin wurde im Jahr 1711 gegründet und wird seitdem traditionell als Familienweingut geführt. Auch hier profitiert das Weingut von den großartigen Böden und den klein klimatischen Verhältnissen in Forst an der Weinstraße.

Diese optimalen Bedingungen verbunden mit der großen Sorgfalt im Anbau und Ausbau bringen Riesling Weine von höchster

Qualität hervor. Hauptanliegen ist es, authentische trockene Weine mit unverwechselbarer Typizität zu erzeugen, die den Charakter der Lage klar erkennen lassen, was durch die biologisch – dynamische Wirtschaftsweise hervorragend unterstürzt wird.

Damit verbunden ist auch die Ambition, lagerfähige Weine zu produzieren, die ihre Kraft und ihren Ausdruck über viele Jahre bewahren und so Zeugnis ihrer Herkunft geben. Das Weingut ist Gründungsmitglied im VDP.

Weingut am Nil mit einem Grauburgunder 2019

 

Facts
Kategorie:   Weißwein trocken 2019
Rebsorte:    Grauburgunder
Alkohol:      12,5%
Verschluss: Schraubverschluss
Preisrange: 1 Flasche ab 10,90 €

Als Dr. Ana Pohl und Reinfried Pohl jun. den Traditionsbetrieb (gegründet 1817) im September 2010 in Kallstadt übernahmen, benannte sie das ehemalige Weingut Schuster um in Weingut am Nil nach der historischen Einzellage Nil, die heute ein Teil der Kallstadter Saumagen Lage ist. 

Die zu Beginn bewirtschaftete Rebfläche von ca. 12 Hektar ist im vergangenen Jahrzehnt auf 34 Hektar angewachsen. Von diesen Rebflächen, die alle in und um Kallstadt liegen werden Weine produziert die das von Kalksteinböden geprägte Terroir exzellent vermitteln. Innovation harmoniert hier mit Tradition.

Wein machen bedeutet für Kellermeister Till Tempel auf dem Weingut am Nil, Leidenschaft in die Flasche zu bringen. Mit Innovationsfreude und Fingerspitzengefühl gelingt ihm das offenbar hervorragend.

Selbst die Gutsweine als Einsteiger, urteilt Vinum und Falstaff, sind der Hammer.

JANUAR

Die Weinreise im Januar 2021 führt uns erneut nach Österreich und beginnt südöstlich von Wien im Carnuntum. Von dort aus geht es zunächst ins Südliche Burgenland, bevor die Reise weiter in die Steiermark führt.

 

Präsentiert von

Präsentiert von
Jürgen Mosthaf
Decanter Weinclub Ludwigsburg
Weingut Gratl mit einer Blaufränkisch Selection

 

Facts
Kategorie:   Rotwein trocken 2015
Rebsorte:    Blaufränkisch
Alkohol:      13,5%
Verschluss: Naturkork
Preisrange: 1 Flaschen ab 22,50€

Unweit der Wallfahrtskirche in Maria Bild  im Weinanbaugebiet DAC Eisenberg vinifiziert die Familie Gratl zu 80% Rotweine. Das Weingut liegt inmitten des idyllischen Dreiländerparks Raab – Örseg – Gorcko im Grenzgebiet Südburgenland/ Ungarn/ Slowenien. 

Niedrige Hektarerträge ermöglichen Weine mit viel Charakter. Die wichtigste Rotweinsorte ist der Blaufränkische, bei den Weißweinen der Sauvignon Blanc. 

Der südliche Teil des Burgenlandes blickt auf eine lange und bewegte Tradition zurück, verschiedene Kulturen prägten diesen Raum, der sich an Ursprünglichkeit noch viel bewahrt hat. 

Das Weingut reicht mit seinen Wurzeln in das  18. Jahrhundert zurück. Zu den angebauten Rebsorten zählen Blaufränkisch, Pinot Noir, Cabernet Sauvignon, Shiraz und Merlot, Chardonnay und Sauvignon Blanc. Das Fachmagazin Falstaff hat das Weingut im Dezember 2019 unter die 200 besten Weinbaubetriebe Österreichs gereiht.

Weingut Nepomukhof mit einem GÄA 2016, Lagenwein der Riede Rosenberg

 

Facts
Kategorie:  Rotwein trocken 2016
Rebsorte:   60% Zweigelt, 40% Blaufränkisch
Alkohol:     14%
Verschluss: Naturkork, Wachs
Preisrange: 1 Flasche ab 25,00€

Das Weingut Nepomukhof (Familie Graßl) liegt in der Gemeinde Göttlesbrunn in Niederösterreich, im Weinanbaugebiet DAC Carnuntum.

Für das Carnuntum gilt im besten Sinne der Spruch: klein aber fein, denn der Weinbau wurde in dieser Region bereits schon von den Kelten und später von den Römern betrieben.

Der Weinbaubetrieb wird heute von Ing. Christian Graßl und seiner Frau Maria geführt. Die Weingärten umfassen 15 Hektar Rebfläche. Sie sind mit den Rotweinsorten Zweigelt, Pinot Noir, Merlot, Blaufränkisch und St. Laurent sowie den Weißweinsorten Grüner Veltliner, Welschriesling, Pinot Blanc, Sauvignon Blanc, Chardonnay, Frühroter Veltliner und Gelber Muskateller bestockt.

Typische Gaumenschmeichler liegen dem Winzer Christian Graßl  nicht, einfach gestrickte Weine langweilen Ihn. Es werden viel lieber Rotweine mit Charakter vinifiziert. Struktur sollen sie haben, deutlich spürbare Tannine und spürbare Säure so der Chef vom Nepomukhof.

Weingut Polz mit einem SÜDSTEIERMARK DAC Weissburgunder 2019

 

Facts
Kategorie:   Weißwein trocken 2019
Rebsorte:    Weissburgunder
Alkohol:      12%
Verschluss: Schraubverschluss
Preisrange: 1 Flasche ab 9,45 €

Das Weingut Erich und Walter Polz befindet sich in einer der besten Lagen der Steiermark. 

Die geologische Beschaffenheit des Bodens, viele Sonnenstunden sowie gut verteilet Niederschläge bieten nahezu ideale Bedingungen für den Weinbau. 

Doch liegt die Qualität eines Weines nicht alleine im Wohlwollen der Natur. Erst die Erfahrung, Nachhaltigkeit im Denken und Handeln sowie ein kompromissloser Qualitätsanspruch machen aus einer guten Ernte einen charaktervollen Wein. 

So steht der Name Polz seit vielen Generationen für ein nahezu von Hand herausgearbeitetes Terroir, das die ganze  Leidenschaft und Liebe zum Detail im Glas erlebbar macht. Christoph, der Sohn von Erich sen. präsentiert neben den stoffigen Weinen von 2019 seine Lageweine aus dem Jahr 2018. Sein Bruder Erich jun. steht ihm seit Kurzem zur Seite und wird in Zukunft die Geschäfte führen und das Gesicht nach außen sein.